Mathematisch-naturwissenschaftliche Bildung

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 Die mathematische Bildung  ist ein wichtiger Bestandteil der Vorschularbeit. Die Kinder lernen den Umgang mit Formen, Mengen, Zahlen sowie mit Raum und Zeit. Wir regen an zum Lösen von Problemen durch Nachdenken und Kombinieren. Behutsam werden die Kinder in mathematische Fachbegriffe und Symbole eingeführt.

 

Forschen/Forscherecke:

In regelmäßigen Projekten führen wir mit unseren Vorschulkinder Experimente zu verschiedenen Alltagsthemen und Naturphänomenen durch. Vielfältige Ereignisse im Alltag bzw. aus der Umwelt der Kinder lassen sich hier für die pädagogische Arbeit nutzen. Die Fragen der Kinder spielen dabei immer eine zentrale Rolle. Die speziellen Forscherecken in den Gruppenräumen bieten den Kindern die Möglichkeit, angeleitete Experimente  zu wiederholen und zu vertiefen.

Die Grundlage beim Forschen ist das Beobachten, Ausprobieren, Vergleichen und Kategorisieren. Kinder wollen ihre Welt im wahrsten Sinne des Wortes „begreifen“ und mehr über Naturphänomene erfahren.

Experimentieren fördert die Neugier und Basiskompetenzen wie Sprachkompetenz, Sozialkompetenz, Feinmotorik, Lernfreude und Problemlösekompetenz, sowie ein Zugewinn an Selbstbewusstsein und innerer Stärke, welche die Kinder für ihren späteren Lebensweg benötigen.

 

Forschen

Spannende Versuche mit Wasser